Eine gute Quelle für Motive bietet sich auf Mittelaltermärkten. Bei diesen Veranstaltungen finden sich Marktstände und Handwerk aus alten Zeiten, aber auch Gaukler und Edelmänner oder Ritter, die ihre „Rolle“ ausleben. Dazu gehört auch sich entsprechend anzuziehen und nicht selten ist die Kleidung authentisch und stilsicher zu der Epoche passend, sondern auch noch handgefertigt. Man hat also auf so einem Markt viel zu sehen und zu erleben, was man in Bildern festhalten kann.

Die Steigerung dazu sind Festivals, die größer und vielfältiger sind und somit noch ein wenig mehr zu bieten haben. Eines dieser Events findet im Königreich Elfia statt. Dieses Fantasiereich wurde 2001 gegründet und lädt seit dem jedes Jahr auf eine Burg in Haarzuilens (Niederlande) ein und seit 2009 auch zu einer anderen Burg in Arcen.

Also habe auch ich die mittelalterlichen Sachen aus dem Schrank geholt und bin nach Arcen gefahren, um dort nicht nur den Event stilvoll zu genießen, sondern auch meine neue Kameraausrüstung auszuprobieren. Klassischerweise trifft man hier auf viele Kollegen, die ebenfalls mit ihrer Ausrüstung unterwegs sind und zeitig die guten Plätze belegen, an denen sie ihre Models fotografieren. Früh da sein lohnt sich also in jedem Fall. Da ich aber einen Film drehen möchte, sind mir die statischen Locations ohnehin nicht so wichtig und ich bin über das (wirklich große) Gelände geschlendert und habe wirklich die ganze Vielfalt erst dabei aufgenommen.

In Elfia gibt es nichts, was es nicht gibt. Lebensgroße Plüschtierhelden, Superhelden, Animehelden, Mittelalterhelden und Clans mit ihren Zeltlagern, Samurai, Zombies, sämtliche Walt Disney Charaktere usw. Diese Vielfalt und auch die Tatsache, dass jeder seine Rolle nicht nur spielt, sondern auch wirklich mit Leben erfüllt, haben mich bewogen das Projekt Costume Adventures zu erweitern und auch filmisch zu verarbeiten.