Bald ist Ostern – eine gute Gelegenheit mit zwei Häschen ein Ostershooting zu machen. Und dabei wurden auch gleich erste Erfahrungen mit einem „Greenscreen“ gesammelt, mit dem das Freistellen des Hintergrunds vereinfacht wird, naja, zumindest normalerweise und wenn man es richtig macht.

Habe ich jedoch leider nicht 😀 Zum einen hat das Model auch etwas grünes an, was das „Keying“ – also Freistellen nach Farbbereich – erschwert und dann sollte er nicht nur im Hintergrund liegen, sondern muss fest gespannt sein, damit die Falten keine Schatten werfen, was wiederum das Keying erschwert.

Also ein typisches lessons-learned Shooting, bei dem wir nicht nur viel gelernt haben, sondern auch in den Pausen viel Spaß hatten.