Für unser Weihnachtsshooting konnte ich nicht nur zwei wunderschöne Wintermodels im Studio begrüßen, sondern wir haben auch den Versuch gewagt die Schneekulisse „out of cam“ und nicht erst digital nachbearbeitet zu erschaffen.

Dafür haben wir kleine weiße Styroporschneeflocken im Studio ausgebreitet. Also nicht nur so ein paar, sondern richtig viele – schließlich musste für verschiedene Sets, die wir ausprobiert haben, auch wirklich eine große weiße Fläche entstehen. Das Shooting selbst hat dann auch sehr viel Spaß gemacht und die Ergebnisse wurden von allen Beteiligten als „geil“ bezeichnet.

Was eher ungeil war – und deshalb ganz klar ein Grund das nächstes Mal wieder digital zu machen – ist die Tatsache, dass das Ausschütten zwar schnell und einfach ging, das Einsammeln hingegen langsam und mühevoll war. Außerdem haben die Styroporteile an den Models und mir geklebt wie verrückt und noch Tage später wurden sie in der Kleidung gefunden.

Dennoch eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte und ein großes Danke an die Schnee-Engel 🙂